Venedig ist tot. fotografiert

Venedig ist tot. fotografiert

Ich war in Venedig und habe an einem Leica Workshop „VENEDIG – Spiegelungen und abstrakte Malerei“ teilgenommen. Es war mein dritter Besuch in Venedig und doch war diesmal alles anders. Ich war weniger als Tourist, denn als Fotografin vor Ort. Und dennoch habe ich mich sicherlich nicht von tausenden anderen Fotografen dort unterschieden, die jede Gelegenheit nutzen eine Gondel, die Rialtobrücke, den Markusplatz, ein Kreuzfahrtschiff, den Sonnenaufgang, den Sonnenuntergang und sonstige Attraktionen zu fotografieren. Und: Ich habe noch nie so viele Deppenzepter (Selfie-Sticks) in Gebrauch gesehen. Die Stadt ist tot fotografiert. Dennoch hatten die Teilnehmer des Workshops die Aufgabe, Venedig mit anderen Augen zu sehen – in Spiegelungen und abstrakt. Das war für mich zugegeben schwer – die ersten Fotos zeigten doch zugegebenermaßen die touristische Handschrift. Zudem habe ich das erste mal mit einer Leica M und dem typischen Messsucher fotografiert, was anfangs auch eine Herausforderung darstellte. Mit der Zeit ist es mir aber gelungen, mich auf das Thema einzulassen und andere Aufnahmen zu machen. Seht selbst (und verzeiht mir das ein oder andere touristische Foto :-)).

 unbenannt-5-von-54 torbogen2 musik unbenannt-2-von-54 unbenannt-4-von-54 unbenannt-6-von-54 unbenannt-52-von-54 unbenannt-18-von-54 unbenannt-8-von-54 unbenannt-9-von-54 unbenannt-15-von-54 street mode dame unbenannt-17-von-54 unbenannt-21-von-54 fisch-kopie unbenannt-24-von-54 unbenannt-25-von-54 unbenannt-26-von-54 fisch theke unbenannt-29-von-54 unbenannt-30-von-54 unbenannt-31-von-54 museum unbenannt-32-von-54 unbenannt-33-von-54 unbenannt-34-von-54 unbenannt-35-von-54 unbenannt-36-von-54 unbenannt-53-von-54 unbenannt-37-von-54 unbenannt-38-von-54 unbenannt-39-von-54 unbenannt-40-von-54 unbenannt-41-von-54 unbenannt-44-von-54 unbenannt-45-von-54 unbenannt-46-von-54 unbenannt-54-von-54 unbenannt-47-von-54 unbenannt-48-von-54 unbenannt-49-von-54 unbenannt-50-von-54 unbenannt-51-von-54


  1. Wenn ich jetzt schreibe „Du hast Deinen Beruf verfehlt“ wirkt das vermutlich etwas befremdlich und natürlich will ich damit auf gar keinen Fall sagen dass du in deinem jetzigen Job nicht gut bist.

    Aber deine Fotos sind wirklich einfach klasse!

    Dabei finde ich neben den Fotos eben auch die Motivwahl sehr gelungen. Beim runter scrollen durch die Fotos hatte ich irgendwann das Gefühl, ich würde selber durch die Stadt wandern und eben nicht nur die typischen Touristenorte aufsuchen.

    Also alles in allem wirklich gelungen Liane, und…….Venedig ist auf gar keinen Fall tot fotografiert wie du nun bewiesen hast 😀

    Antworten

  2. Wow. Nicht nur tolle Fotos, sieht fast so aus, als hättest Du ganz viel ausprobiert und noch einiges gelernt. Wenn es dann auch noch Freude gemacht hat… Well done, Liane.
    Gruß, Jan

    Antworten

  3. Dem kann ich mich nur anschließen. Typische Touri-Objekte zu fotografieren, kann jeder. Aber erst alle Facetten einer Stadt einzufangen, gibt ein wirkliches Bild ab.
    Deine Bilder zeigen Stimmungen, liebe Liane. Top!

    Antworten

  4. Fabelhafte Fotos! Ich konnte den Fisch riechen und den Moder der Kanäle, ich habe gehört, wie die Gondeln aneinander klappern und ich sah die Seele von Venedig.

    Antworten

  5. Ich war selber letztes Jahr noch da und Du hast mich mit Deinen Bildern sofort gefangen. Sie sind wirklich toll und man merkt dass Du Dich auf die Stadt eingelassen hast..echt toll

    Antworten

  6. Herzlich willkommen im LeicaClub. Man merkt den Bildern an, dass diese mit der „M“ gemacht sind. Tolles Bookeh, schöne Anschnitte, kleine Augenblicke, alles in allem sehr feine Fotos.

    Antworten

    • Hallo Herr Winkler, vielen Dank. Etwa
      die Hälfte der Fotos sind mit der Q
      entstanden. Bleibt aber dennoch in der Familie 😊

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.